rz_visual_ZIRP_rlp_vernetzt
rlp_vernetzt – Land der digitalen Möglichkeiten
6. August 2015
KfW-Bankengruppe-Logo
KfW-Kommunalpanel 2016
7. July 2016

Förderung der Kommunen ist eine Investition in die Zukunft

schwerp_zukunftsinvestitionen-headder

„Mit Kindergärten und Schulen, gut erreichbaren Sport- und Einkaufsmöglichkeiten oder Behörden, aber auch günstigen Verkehrsanbindungen und leistungsfähiger Breitbandinfrastruktur schaffen wir die Voraussetzungen für ein angenehmes Lebensumfeld und attraktive Standorte“, sagte Lewentz bei der Vorstellung der Kommunalen Förder- und Investitionsbilanz 2011 bis 2015.

Im Rahmen der Kommunalförderung sei es daher eine besondere Aufgabe, zur Chancengleichheit in Stadt und Land beizutragen und den Kommunen Hilfestellung bei der qualifizierten Verbesserung der lokalen und regionalen Infrastruktur mit einer gezielten Förder- und Investitionspolitik zu leisten, so der Minister
„Die klassischen Investitionsförderprogramme, wie Dorferneuerung, Stadterneuerung/Städtebauförderung und Investitionsstock, führen nicht nur zu einer  Verbesserung der lokalen und regionalen Infrastruktur, sondern sind darüber hinaus auch ein wichtiger Motor für die heimische Wirtschaft und das Handwerk“, betonte Lewentz.
Aber auch Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienste leisteten mit ihrem Schutz für Leben und Sachwerte einen unverzichtbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben und bilden damit gleichzeitig eine Grundvoraussetzung für eine funktionierende kommunale Infrastruktur, so Lewentz
Die Förderpolitik ziele darauf ab, die spezifischen Chancen, die in jedem Dorf, in jeder Stadt und in jeder Region in unterschiedlicher Form vorhanden seien, zu unterstützen und besondere Problemfelder zu bekämpfen.


Den bereits eingeschlagenen Weg über verstärkte interkommunale Kooperationen, die Stabilisierung zentraler Orte mit Versorgungsfunktionen auch für das Umland sowie der Unterstützung von strategischen Partnerschaften, lokalen Initiativen und ehrenamtlichem Engagement will Minister Roger Lewentz perspektivisch – auch über finanzielle Anreize in den jeweiligen Förderprogrammen – noch weiter ausbauen.

Quelle: Innenministerium Rheinland-Pfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

BBW Unternehmensberatung